13. Dezember 2020, 17:00 Uhr
kaf St.Gallen
auf dem damm 17 / gallusplatz (eingang neben drogerie), 9000 st.gallen
Arto Järvelä und Tapani Varis sind bestens bekannte finnische Volksmusiker mit einer langen Geschichte in finnischer traditioneller Musik. Sie haben zusammen an der Sibelius Akademie in Helsinki Volksmusik studiert und später in verschiedenen Bands gespielt, wie etwa Koinurit, Erik Hokkanens Lumisudet, Maria Kalaniemis Aldargaz oder den Helsinki Mandoliners. Jetzt haben sie sich zum Duo zusammengeschlossen. Arto Järvelä kennt man vor allem als Komponisten, Arrangeur und Geiger der Gruppe JPP aus Kaustinen. Seit drei Generationen gibt es in seiner Familie bekannte Spieler der kaustinesischen Geigentradition. Bereits während seinem Studium spielte er in der legendären Formation Niekku, später dann als Pinnin Pojat im Duo mit dem bekannten Akkordeonisten Kimmo Pohjonen. Daneben hat Arto auch diverse Solo-CDs aufgenommen. Tapani Varis hat an der Sibelius Akademie Blasinstrumente, Bass und Maultrommel studiert. Die Maultrommel-CD "Munniharppuuna", die er 1996 aufgenommen hat, war Teil der Abschlussarbeit seines Studiums. Mit Munniharppuuna hat Tapani Varis die fast vergessene finnische Maultrommeltradition wiederbelebt. In den 80er Jahren war er Gründungsmitglied von Värttinä, der wohl bekanntesten Gruppe der neuen Volksmusik Finnlands, und Bassist von Maria Kalaniemis Aldargaz. Daneben hat er bei unzähligen CD-Aufnahmen mitgewirkt. Arto Järvelä: Geige, Nyckelharpa, Esseharpa Tapani Varis: Maultrommel, Obertonflöte, Bass
Arto Järvelä & Tapani Varis